Neues Proviantbach Quartier Augsburg

Planungs- und Bauzeit

2008 – 2009

Leistungsphasen

1 – 4

Auftraggeber

P & P GmbH Augsburg, Proviantbachstr. 16, Augsburg

Projektinfos

Denkmalgeschütze Altbausanierung 19 Häuser ca. 160 Wohneinheiten 4 Tiefgaragen Außenanlagenplanung Werkplanung TG 4 Denkmalpflegerisches Sanierungskonzept Haus 20  

Ab 1895 wurden aus Blankziegeln zwanzig Wohnblöcke mit Wohnungen für die Arbeiter der ehemaligen Mechanischen Spinnerei und Weberei Augsburg erstellt. Diese heute unter der Bezeichnung Ensemble Proviantbachquartier denkmalgeschützten Gebäude wurden das letzte Mal 1949 im großen Ziel saniert.

Mit dem Niedergang der Textilindustrie verkamen die Gebäude, sodass die vorgenommene Generalsanierung dringend notwendig war.

Die Wohnungen wurden auf den neuesten Stand gebracht sowie die Fassaden saniert. Zur Verbesserung der Wohnqualität erhielten die Gebäude Balkone.

Aus wirtschaftlichen Gründen wurden auch die Dachgeschosse zu Wohnungen ausgebaut. Damit auch diese mit Balkonen ausgestattet werden konnten, stimmte der Denkmalschutz der Errichtung von Zwerchhäusern zu, die sich in das überlieferte Erscheinungsbild einfügen.

 

Augsburger Fassadenpreis 2010 für Otto-Lindenmeyer-Str. 34 und 36:

„Die Berücksichtigung des Projekts bei der Prämierung durch den Prinz Fonds ist ein Zeichen dafür, wie wichtig eine qualitätsvolle Entwicklung im Textilviertel für die Stadt Augsburg ist und dafür, dass die Fassaden der fertig gestellten Objekte gut gelungen ist.“ Quelle: Stadt Augsburg, Prinz Fond 2010


zurück

 

Schulze Architekten

Werner-Haas-Straße 6 + 86153 Augsburg + Tel 0821 560 01 0 + Fax 0821 560 01 56

info@schulze-architekten.eu + Impressum + Datenschutz