Volksschule Centerville Süd Augsburg

Nutzfläche

4200 m2

Planungs- und Bauzeit

2000 – 2005

Leistungsphasen

1 – 9

Auftraggeber

Stadt Augsburg

Projektinfos

Die im Laufe des 20. Jahrhunderts zwischen den Siedlungsbereichen der historischen Dorfkerne Pfersee, Oberhausen und Kriegshaber entstandenen Millitärstandorte stehen, nach Abzug der amerikanischen Streitkräfte, der Stadtentwicklung Augsburgs wieder zur Verfügung. Vorrrangig sind seitdem die südlich der Ackermannstraße gelegenen Wohnquartiere (Sullivan Heights, Centerville Süd, Cramerton) entwickelt und realisiert worden. Über 130.000 m² Wohnfläche nur in diesem Bereich machen infrastrukturellen Maßnahmen aller Art notwendig und dabei natürlich auch Einrichtungen für Bildung und Kultur. 1998 wurde daher der Um- und Neubau der ehemaligen „Dependent Extension School“ in die neue „VS Centerville Süd“ beschlossen. Grundsätzliche, den Entwurf bestimmende Überlegungen, waren dabei: - Ein kosten- und platzsparender, auf Nachhaltigkeit angelegter, Umgang mit der vorhandenen Gebäudesubstanz. - Ein weitestgehender Erhalt der Architektur prägenden Elemente. Langgestreckte, weitläufige Baukörper, flach geneigte Dächer, ein einfacher Rhythmus der Fensteröffnungen und Details wie die geschwungenen Haupttreppen dokumentieren sehr eindeutig das Baujahr 1954. - Eine Neuordnung von Eingangssituation und innerer Erschließung. - Eine Ergänzung durch neue, laut Raumprogramm geforderte, Raumangebote wie Pausenhallen und -höfe, Zweifach-Turnhalle mit entsprechenden Nebenräumen, Spiel- und Tobehaus. - Eine Haltung die formal eindeutig dokumentiert, was Bestand, was „Alt“ bzw. was hinzugekommen, was „Neu“ ist.  


zurück

 

Schulze Architekten

Werner-Haas-Straße 6 + 86153 Augsburg + Tel 0821 560 01 0 + Fax 0821 560 01 56

info@schulze-architekten.eu + Impressum + Datenschutz

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden